Montag10–20 Uhr
Dienstag10–20 Uhr
Mittwoch10–20 Uhr
Donnerstag10–20 Uhr
Freitag10–21 Uhr
Samstag10–20 Uhr
Restaurants und Bars in unserer Sechsten
Beef Grill Club by Hasir 12–22 Uhr
Laggner Schwemme 12–22 Uhr
Lutter & Wegner 12–22 Uhr
Champagnerbar 12–22 Uhr
Moët & Chandon Bar 12–22 Uhr
Weinbar 12–22 Uhr
Spaetkauf 10–20 Uhr
Heute geöffnet: 10–20 Uhr

Rezepte aus unserer Sechsten.

Die Zeit zuhause lässt mehr Zeit zum Kochen und Genießen. Selbst gekochtes Essen aus frischen Zutaten wird darum förmlich zelebriert. Vielleicht auch, weil die Zubereitung irgendwie meditativ wirkt. Ergänzend zu unserem Berlin Food Guide #SupportYourLocalPartner teilen drei Restaurants unserer Sechsten – Hasir, Ovest und Kartoffelacker – exklusive Rezepte ihrer Spezialitäten zum Nachkochen für Zuhause. Die Zutaten dafür können Sie ab sofort wieder in unserer Sechsten einkaufen. Und wer lieber auf Food to go setzt: Einige unserer Restaurants und Cafés bieten Gerichte und Sweets Take-Away an.

Ovest

Sedani Berlino

Bei Ovest, Charlottenburgs Lieblingsitaliener, genießt man echt italienische Antipasti, Insalata und Pasta, die auch mal extravagant kombiniert wird. Das Rezept für die beliebte Pasta Sedani Berlino entwickelte Inhaber Maurizio Fricchiones höchstpersönlich – vor über 18 Jahren. Ein Klassiker auf der Karte, bei dem zartes Rinderfilet auf Tomate und cremige Mascarpone trifft.

Für 2 Personen
Olivenöl
200 g Filet vom Rind
1 Dose (400 g) San Marzano Tomaten
300 g Rigatoni
Einige Blätter frisches Basilikum
Mascarpone
Salz und Pfeffer

Zum Anrichten
Einige Blätter frisches Basilikum
Parmesan

ZUBEREITUNG
Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln dazugeben.

In der Zwischenzeit das Rinderfilet würfeln, einen Schuss Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Rinderfilet kurz scharf anbraten, damit es außen knusprig und innen rosa bleibt.

Die Dosentomaten hinzufügen und kurz aufkochen lassen. Basilikumblätter und etwas Kochwasser der Nudeln hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln abgießen und unter die Sauce mischen. Einen großzügigen Klacks Mascarpone dazugeben.

Die Pasta mit Basilikum und Parmesan garniert servieren.

Für 2 Personen
240 g Rinderfilet
2 Sardellenfilets
2 Eigelb
1 kleine Schalotte
20 g Cornichons
20 g Kapern
1 EL Dijon-Senf
1 Zitrone
Meersalzflocken
Pfeffer

Zum Anrichten
1 Handvoll Schnittlauch, gehackt
1 Zitrone, geviertelt
Tabasco

ZUBEREITUNG
Rinderfilet mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden, dann würfeln und fein hacken.

Schalotten, Kapern und Cornichons mit dem Messer oder einer Küchenmaschine fein hacken.

Eine Prise Meersalzflocken und Pfeffer in einen tiefen Teller geben und die Sardellenfilets dazugeben. Mit einer Gabel zerreißen.

Schalotten, Cornichons und Eigelb dazugeben und alles miteinander vermischen. Den Dijon-Senf dazugeben und unterrühren.

Das Rinderfilet nach und nach dazugeben und unterheben.

Auf zwei Teller verteilen, mit Schnittlauch garnieren und mit einer Zitronenspalte und Tabasco servieren.

Kartoffelacker

Süßkartoffel aus dem Ofen

Für Liebhaber der Kartoffel gehört ein Stop beim Kartoffelacker in der Sechsten dazu. Zum Menü zählen nicht nur knusprige Rösti oder Ofenkartoffel mit Toppings – sondern auch die ofengebackene Süßkartoffel mit Ziegenkäse, Spinat, Walnüssen und Honig.

Für 2 Personen
2 Süßkartoffeln
150 g Meersalzflocken
Eine Handvoll Thymian
1 Zweig Rosmarin
2 Lorbeerblätter
50 g  Ziegenfrischkäse
60 g Crottin de Chavignol
(französischer Weichkäse aus Ziegenmilch)
50 g Quark
Eine Handvoll Basilikum
1/2 Knoblauchzehe
1 Schalotte
80 g frischer Blattspinat
20 g Walnüsse, geschält
75 g Butter
25 g Rosmarin-Honig
1/2 Orange, Zeste
Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG
Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Den Crottin de Chavignol in sechs dünne Scheiben schneiden. Kartoffeln waschen und abtrocknen.

Die Meersalzflocken auf einem Backblech verteilen und mit Thymian, Rosmarin und Lorbeer vermengen. Die Süßkartoffeln darauf legen und im Ofen auf mittlerer Schiene 60 bis 80 Minuten backen, bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit Ziegenfrischkäse, Rosmarin-Honig und Quark in einer kleinen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum in feine Streifen schneiden und untermischen. Den Quark beiseite stellen.

Dann Schalotten fein hacken, Butter in einer Pfanne langsam erhitzen, und die Schalotten 5 Minuten darin andünsten. Den Spinat unterrühren und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

Nun den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Walnüsse in einer Pfanne mit etwas Butter goldgelb schwenken und in den letzten Minuten den Knoblauch mit andünsten. Honig und Orangenzeste dazu geben und warm stellen.

Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und den Ofen auf 220°C Umluft stellen. Die Kartoffeln in der Mitte aufschneiden, mit Spinat befüllen und jeweils einen Klacks Quark darauf verteilen. Je drei Scheiben Crottin de Chavignol darauf legen und im Ofen circa 7 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.

Die Süßkartoffeln vor dem Anrichten mit der Walnuss-Honig-Butter beträufeln und mit Basilikumblättern garnieren.